Tierklinik für Kleintiere im Tierzentrum

A-Z der Tiergesundheit:

Homöopathie


In der Tiermedizin können homöopathische Arzneimittel bei vielen Erkrankungen allein oder als Unterstützung der Schulmedizin eingesetzt werden.

Die Homöopathie unterstützt den Körper beim Ausgleich verschiedenster Funktionsschwächen und hilft so, die Gesundheit wieder herzustellen. Die Anwendungsgebiete für homöopathische Arzneimittel sind weit gefächert. Sowohl Verletzungen des Bewegungsapparates und Gelenk- und Knochenkrankheiten als auch Erkrankungen von Haut und inneren Organen können mit ihnen positiv beeinflusst werden. Dabei bedarf die Präparateauswahl natürlich einer genauen Abklärung der Bedürfnisse des Patienten.

Die Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin eröffnet eine neue Sichtweise auf die Entstehung und Behandlung von Krankheiten verschiedenster Ursachen. Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, das ein gleichmäßiger Fluss der Körperenergie (Chi) in bestimmten Bahnen des Körpers für Gesundheit und Wohlbefinden sorgt. Eine Störung des Energieflusses, verursacht durch verschiedenste Einflüsse, stört dieses Fließgleichgewicht und verursacht dadurch Krankheiten. Mit dem Setzen von Akupunkturnadeln sollen die Energieströme in einer Weise moduliert werden (Blockaden gelöst, Energiestauungen beseitigt, Energie zu - oder abgeleitet werden), die die Heilung unterstützt.

 

Sie wollen mehr wissen?

Lesen Sie hier, wie wir Ihr Tier medizinisch versorgen und betreuen können.