Tierzentrum Gelnhausen

Tierschutz- und
Wildgehegeverein
im Tierzentrum e. V.

Lützelhäuser Weg 15
63571 Gelnhausen

info@tierheim-im-tierzentrum.de

Tel

06051 916650

 

0800 FUNDTIER

0800 38638437

Öffnungszeiten

Mo - Fr

   9.00 - 19.00 Uhr

    durchgehend geöffnet

Sa u. So

   10.00 - 12.00 Uhr

Zeiten zum Gassigehen

Mo - Fr

     9.00 - 12.00 Uhr
   17.00 - 19.00 Uhr

Sa

   9.00 - 12.00 Uhr

So

   10.00 - 12.00 Uhr

Wir sind Mitglied der
Tierärztlichen Vereinigung für
Tierschutz e. V.

Begriffserklärung

Was bedeutet "Fundtier"?

Was heißt "auf Pflegestelle"?

Was sind "Abgabetiere" und
"Vermittlungstiere"?

Mehr Infos

Für entlaufene Tiere aus dem Kreis Alsfeld informieren Sie sich bitte auch beim Tierheim Alsfeld.

Start TIERZENTRUM

Tier gefunden?

Tier entlaufen?

Tipps für die Suche

Presse

Seminare

 

Hier suchen Fundtiere ihre Besitzer und Abgabetiere neue Besitzer.

Zu Gesprächen über unsere Hunde, die in unserem Tierheim zur Vermittlung stehen,
sind wir zu diesen Zeiten gerne für Sie erreichbar:

Di - Fr 11-19 Uhr
Sa und So 10-13 Uhr
Montag Ruhetag

Zur Vereinbarung eines Vermittlungsgesprächs erreichen Sie
Frau Irmgard Pape per Tel. 06051 5387887
oder persönlich in unserem Ladencafe Zum fröhlichen Tier
im 1. OG des Tierzentrums Gelnhausen.

Hier finden Sie eine Begriffserklärung:
Was bedeutet "Fundtier"? Was heißt "auf Pflegestelle"? Was sind "Abgabetiere" und "Vermittlungstiere"?


GEFUNDEN

am 08.12.2018

Altenstadt , Kreuzung Lindheim

Hund, männlich, kastriert, Mischling, ca. 10 Jahre alt.

Er ist fast blind, ist nicht gechipt und nicht tätowiert .

Sollten Sie hier Ihren vermissten Hund wiedererkannt haben, melden Sie sich bitte im Tierzentrum
Gelnhausen. Er besitzt die Nummer 4383.

4383

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Peppy

Hund

Weiblich

Ca. 15 kg

Geboren: 01.11.17

Annahme: 29.11.18

Nr. A541

Peppy ist eine sehr freundliche und schmusige Hündin. Da sie bisher immer alles mit anderen teilen
musste, hat sie wohl jetzt beschlossen, das nicht mehr zu tun. Anderen Hunden gegenüber ist sie
deshalb - wenn es um Futter und um Streicheleinheiten geht - erstmal etwas unfreundlich. Vermutlich
wird sich das mit der Zeit geben, wenn sie merkt, dass es von allem im Überfluss gibt. Aber vielleicht
würde sie sowieso lieber als Einzelhund bei Menschen einziehen, so dass sie im Mittelpunkt steht und
sich um nichts mehr Sorgen zu machen braucht.

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Tiger-Lilly

Hund

Weiblich

Geboren: 01.08.18

Annahme: 29.11.18

Nr. A540

Die kleine Tiger-Lilly wurde - ca. 3 Tage alt - von einem alten Mann in Griechenland in einem Mülleimer
gefunden. Mehr tot als lebendig. Keiner glaubte, dass sie es wirklich schaffen würde. Aber da hat die
Kleine alle vom Gegenteil überzeugt und sich ins Leben gekämpft. Deshalb erhielt sie ihren Namen.
Heute ist sie eine fitte, zuckersüße, anhängliche und verschmuste Maus, die ihr Leben gerne mit richtig
netten Menschen auf der Couch und bei vielen Abenteuern verbringen möchte.

Reserviert

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Lila

Hund

Weiblich, kastriert

ca. 20 kg

Geboren: 10.06.17

Annahme: 21.11.18

Nr. A539

Freundlich zu allen, ob Mensch oder Hund. Liebevoll, schmusig, fröhlich, stets gut gelaunt, verspielt
und unkompliziert - das ist Lila (von uns auch Lilli genannt). Wer gibt der Schönen ein endgültiges
Zuhause?

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Sloopy

Hund

Männlich

z.Zt. ca. 7 kg, ca. 26 cm

Geboren: 10.06.18

Annahme: 03.11.18

Nr. A530

Sloopy ist ein kleiner selbstbewusster Kerl, der weiß, was er will - und was nicht. Hier braucht es
freundliche Konsequenz, um gemeinsam mit Sloopy viel Spaß zu haben. Er ist nämlich ein sehr lustiger,
verspielter Hund, der es liebt, mit seinen Kumpels durch den Auslauf zu toben.

Reserviert

[Flyerdruck]


VERMITTLUNGSHILFE o VERMITTLUNGSHILFE o VERMITTLUNGSHILFE o VERMITTLUNGSHILFE

Vermittlungstier Benji

Männlich, kastriert

Ca. 29 kg, ca. 55 cm

Geboren: 04/09

Das ist Benji. Da sich in seiner Familie einiges verändert hat, hat dort keiner mehr ausreichend Zeit
für Benji. Deshalb sucht sie schweren Herzens ein neues Zuhause für ihn.
Wenn Benji seine(n) Menschen ins Herz geschlossen hat, ist er sehr anhänglich und verschmust.
Ist er mit seinen Menschen verbunden, kann er auch ohne Leine laufen - allerdings nur, wenn keine
fremden Hunde in der Nähe sind, da er sich nicht mit allen Hunden versteht. Deshalb und auch weil
er anderen Hunden gegenüber futterneidisch ist, wäre er eher lieber Einzelhund. Kinder im gemein-
samen Haushalt sollten schon etwas größer sein. Von Katzen ist er nicht wirklich ein Fan. Benji liebt
Suchspiele und alles, was ihn beschäftigt. Benji fährt gut im Auto mit und bleibt auch problemlos
alleine Zuhause. Seine Familie sagt: "Einfach nur ein toller Hund!"

Wenn Sie Benji kennenlernen wollen, nehmen Sie bitte unter der Telefonnummer 01 76-57 73 67 28
direkt Kontakt mit seiner Familie auf.

[Flyerdruck]


GEFUNDEN

am 05.08.2018

Bad Soden-Salmünster OT Mernes

Hund, männlich, Mischling (evtl. Kangal-Mix), laut den Findern ca. 6 Monate alt.

Er wird als sehr zutraulich und verspielt beschrieben, ist NICHT gechippt oder tätowiert und besitzt
auch keine Hundemarke.

Die Finderin möchte ihn bei sich behalten, bis sich sein Besitzer gefunden hat.

Sollten Sie hier Ihren vermissten Hund wiedererkannt haben, melden Sie sich bitte im Tierzentrum
Gelnhausen. Wir werden dann den Kontakt mit der Finderin herstellen.

[Flyerdruck]


Abgabehund Patch zur Vermittlung

Mischling

Männlich, kastriert

Geboren: 16.06.17

Nr. A411

UPDATE: Patch ist für einige Zeit in sein ganz persönliches "Trainingslager" gezogen und hat sich dort
sehr gut entwickelt! Er zeigt, dass er - wenn er ausreichend beschäftigt und nicht so eingeengt wird -
ein wunderbar fröhlicher, sehr verbundener und schmusiger Kerl ist. Hat er die Bindung zu seinem
Menschen aufgebaut, kann er ohne Leine laufen, da er keinerlei Jagdtrieb zeigt. Patch versteht er
sich mit jedem Hund und Menschen. An der Leine bellt er ab und zu anfänglich noch in der Begegnung.
Inzwischen können seine Bezugspersonen auch alles mit ihm machen. Er lässt sich überall anfassen.
Er akzeptiert ein klares Nein. Futter ist kein Thema. Allerdings braucht er klare Linien und einen
stabilen, selbstbewussten Menschen, damit das mit gegenseitigem Respekt alles klappt.
Außerdem haben wir festgestellt, dass er als Therapiehund für andere Hunde leben könnte. Ängst-
liche, schwierige, alte Hunde - Patch knackt alle :). Deshalb wäre auch ein Platz bei einem anderen
Hund schön für ihn.

Patch liebt die Menschen und andere Hunde (nur mit allen Molosserartigen kommt er - warum auch
immer - nicht klar). Er ist schmusig und verspielt. Er bleibt Zuhause und im Auto gut alleine. Er läuft
sehr gut an der Leine. Und er ist - auch an Sylvester - entspannt. Also ein richtig toller Hund!
AAAAABER ... Patch neigt dazu, seine Menschen zu verteidigen. Und er muss noch lernen, dass die
Pfoten abgetrocknet werden. Dass man seinem Menschen auch mal etwas Fressbares überlässt.
Dass man überhaupt hin und wieder unhundliche Dinge tun muss, wenn man mit Menschen zusammen
lebt, auch wenn man gerade keine Lust dazu hat - ohne seinen Menschen anzuknurren. Hier braucht
es Erfahrung und klare Linien, die auch eingehalten werden. Strahlt man selbst Sicherheit, Vertrauen
und Ruhe aus, dann ist der Umgang mit Patch unkompliziert. Und dann ist er ein fröhlicher, sehr
anhänglicher und verspielter Hund.

Patch ist ein Hund "auf den zweiten Blick". Man muss ihn kennenlernen und erleben, damit man
seine wunderbaren Qualitäten lieben lernt. Dann sind Vertrauen, Sicherheit, Zuwendung und viel
Konsequenz das Rezept für ein wunderbares Leben mit diesem tollen Hund!

Patch lebt zur Zeit auf einer Pflegestelle. Deshalb rufen Sie bitte vorher an, wenn Sie ihn kennenlernen
möchten, damit wir einen Termin vereinbaren können.

[Flyerdruck]


Abgabehund Gaban zur Vermittlung

Mischling

Männlich, kastriert

Geboren: 31.01.16

Annahme: 08.08.17

Nr. A226

Gaban ist manchmal unsicher und meint dann, selbst die Initiative ergreifen zu müssen. Hier braucht
es einen einfühlsamen und erfahrenen Menschen, der Gaban Sicherheit gibt. Dann ist er sehr zugetan,
verschmust und meistert inzwischen dadurch auch souverän die Situationen, die ihn früher verunsichert
haben. Mit Hündinnen kommt er gut klar, bei Rüden gehts nach Sympathie. Gaban fährt gerne im Auto
mit, läuft gut an der Leine und kann auch problemlos alleine zuhause bleiben.

Gaban lebt in unserer Pension (Birkenhainer Str. 80, Freigericht-Bernbach), wo Sie ihn Mo-So von
10-12 und von 16-18 Uhr besuchen können. Bitte melden Sie sich vorher bei uns oder in unserer
Pension an unter 01 60/96 89 18 44.

[Flyerdruck]


Abgabehund Dean zur Vermittlung

Männlich, kastriert

Mischling

Ca. 62 cm, ca. 27 kg

Geboren: 16.12.15

Annahme: 11.03.17

Nr. A196

Dean ist zwar vielen Menschen und Dingen gegenüber ängstlich. Aber mit denen, denen er vertraut,
ist er - im positiven Sinn - sensibel, freundlich, zart, aufmerksam, verspielt und sehr verschmust.
Mit Hündinnen kommt er gut klar. Bei Rüden gehts nach Sympathie. Dean sucht seinen Menschen,
der eher ländlich und ruhig lebt und der ihm Zeit gibt, sich einzugewöhnen. Im Auto fährt er gut mit
und auch das Laufen an Geschirr und Leine hat er hier bei uns sehr gut gelernt. Wer gibt diesem
wunderbaren Hund endlich sein Zuhause? Er hat es sich so verdient!

[Flyerdruck]


Abgabehund zur Vermittlung Zora

Schäferhund-Mix

Weiblich, kastriert

Geboren: 03.06.10

Annahme: 02.02.17

Nr. 3597

Zora entwickelt sich wunderbar! Sie hat abgenommen, ist aktiv, fröhlich und verspielt (Balljunky ;)).
Zora war bei uns erst noch verunsichert, wodurch sie sich manchem, der sich ihr näherte, noch
unfreundlich zeigte. Mit vielen kommt sie aber inzwischen gut zurecht und freut sich, wenn man
sich mit ihr beschäftigt. Mit Hunden und Katzen ist sie leider nicht verträglich. Zora beherrscht die
Grundkommandos, kann gut alleine bleiben und fährt ungestresst im Auto mit.

Zora lebt in unserer Pension (Birkenhainer Str. 80, Freigericht-Bernbach), wo Sie sie Mo-So von
10-12 und von 16-18 Uhr besuchen können. Nähere Infos zu ihr erhalten Sie auch unter:
01 60/96 89 18 44.

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Bruno

Hund

Mischling

Männlich, kastriert

Ca. 34 kg, ca. 65 cm

Geboren: 24.12.13

Nr. 3180

Menschen, die erfahren im Umgang mit Hunden sind und eine konsequente Erziehung ohne
jegliche körperliche Beeinflussung mit Geduld und besonders viel Souveränität zeigen, sind die
richtigen für Bruno. Denn nach einiger Zeit des Einlebens möchte er gerne die Hoheit über sein
Zuhause übernehmen. Deshalb sollten dort auch keine Kinder und keine anderen Tiere leben.
Da er - wenn er seinen Menschen völlig akzeptiert - ein wunderbar schmusiger und fröhlicher
Hund ist, wünschen wir ihm so sehr, dass da endlich der richtige Mensch für ihn kommen möge!
Im Auto fährt Bruno sehr gerne mit. An der Leine läuft er, solange ihm keine anderen Hunde
begegnen oder ihm Wild vor die Füße rennt, völlig entspannt.

Bruno lebt in unserer Pension (Birkenhainer Str. 80, Freigericht-Bernbach), wo Sie ihn Mo-So von
10-12 und von 16-18 Uhr besuchen können. Nähere Infos zu ihm erhalten Sie auch unter:
01 60/96 89 18 44.

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Lusi

Australian Cattle Dog 

Weiblich, kastriert

Ca. 9 Jahre alt

Annahme: 12.02.2016

Nr. 3153

Wer könnte Lusi besser beschreiben, als ihre ständige Gassigängerin: "Lusi ist verschmust,
entspannt und lernwillig. Sie braucht Zuwendung, aber auch klare
Linien, die sie gerne befolgt - wenn
sie ihren Besitzer kennt und ihm vertraut. Sie läuft bei Fuß,
fährt ohne Aufregung im Auto mit und ist
dankbar für
jede Form der Zuwendung. Der Kontakt zu anderen Hunden ist aufgrund ihrer Erblindung
nicht immer ganz
einfach. Solange sie von ihren Artgenossen nicht angesprungen oder überraschend
begrüßt wird, klappt es aber inzwischen gut. Lusi entspricht dem Wesen eines Cattle Dogs: Sie mag
kleinere
Trainingseinheiten, befolgt Kommandos gerne, ist beschützend und wachsam, macht aber
auch
gerne ein Schläfchen. Lange Spaziergänge sind nicht ihr Ding. Lusi würde gut in ein entspanntes
Zuhause passen, wo sie auch viel draußen sein kann und dennoch ein geschütztes Gelände
bewohnt."

Lusi ist Diabetikerin. Aufgrund dessen hat sie leider ihre Sehkraft verloren. Wegen der Diabetes
benötigt sie jeden Tag ihre Behandlung, die nicht zeit- oder kostenaufwendig ist (Insulin ca. 50 EUR/
Monat). Lusis neue Menschen würden durch unsere Tierärzte in der Klinik eine Erklärung des
Krankheitsbildes und der notwendigen Behandlung erhalten.  

Lusi lebt in unserer Pension (Birkenhainer Str. 80, Freigericht-Bernbach), wo Sie sie Mo-So von
10-12 und von 16-18 Uhr besuchen können. Nähere Infos zu ihr erhalten Sie auch unter:
01 60/96 89 18 44.

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Smila

Hund

Weiblich

z.Zt. ca. 12 kg, ca. 36 cm

Geboren: 10.06.18

Annahme: 03.11.18

Nr. A533

Smila hat ihre anfängliche Scheu inzwischen fast ganz verloren. Stellt sie fest, dass ihr niemand etwas
tut, ist sie aufgeschlossen, freundlich, fröhlich und schmusig. Mit anderen Hunden kommt sie auch gut
klar. Und das Gassigehen läuft auch schon sehr gut.

Reserviert

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Isa

Hund

Weiblich

z.Zt. ca. 8 kg, ca. 30 cm

Geboren: 10.06.18

Annahme: 03.11.18

Nr. A534

Isa ist unglaublich fröhlich, immer gut gelaunt, toll mit allen Menschen und anderen Hunden und
super schmusig. Das Gassigehen ist easy. Einfach eine prima Lebensbegleiterin für aktive Menschen,
gerne auch mit Kindern!

Reserviert

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Sheila

Hund

Weiblich

z.Zt. ca. 7 kg, ca. 29 cm

Geboren: 10.06.18

Annahme: 03.11.18

Nr. A536

Reserviert

[Flyerdruck]


Vermittlungstier Lyra

Hund

Setter

Weiblich, kastriert

Geboren: 15.01.15

Annahme: 24.06.18

Nr. A489

Schmusig, freundlich, entspannt, verspielt - der erste Eindruck, den wir von Lyra haben.

Reserviert

[Flyerdruck]


Fundtier zur Vermittlung

Da sich für diese entzückende Hündin leider kein Besitzer meldet, versuchen wir jetzt, ein schönes
neues Zuhause für sie zu finden.

Die Kleine ist extrem freundlich zu Menschen jeglichen Alters, fröhlich, lustig, total verschmust und
inzwischen auch mit den meisten Dingen angstfrei. Nur andere Hunde, vor denen fürchtet sie sich
(noch). Aber auch das wird täglich besser. Hier müsste mit Geduld, Zeit und Ruhe noch ein bisschen
dran gearbeitet werden. Sie muss ja nicht zur wild spielenden Hundeliebhaberin werden, aber es
wäre halt schön, wenn man ihr den Stress bei Hundebegegnungen nehmen könnte.

Gefunden am 21.09.2018 in Bad Orb an der Wegscheide.

Hund, weiblich. Nicht bekannt, ob kastriert. Gechipt, aber nicht registriert. Ca. 2 Jahre alt.

Die kleine Hündin wurde gefunden, ohne Halsband, Geschirr oder Leine und ist auf der Straße umher gelaufen. Der Finderin ist es mit Wurst gelungen, sie in ihr Auto zu locken, und sie brachte sie uns auf direktem Weg.

Wenn Sie hier Ihren vermissten Hund wieder erkennen, melden Sie sich bitte im Tierzentrum
Gelnhausen. Sie hat die Nummer 4314.

Steht nicht mehr zur Vermittlung

[Flyerdruck]


 

Begriffserklärung:


Fundtiere
sind aufgefundene Tiere, die offensichtlich einer Privatperson gehören, aber ohne diese Person aufgefunden werden. D.h. ein freilaufender Hund, aber weit und breit kein Besitzer in Sicht. Bei Katzen gestaltet sich diese Definition oftmals schwierig, da es auch herrenlose, freilebende Katzen gibt. Hier ist eine Kennzeichnung mittels Transponder oder Tätowierung ein Hinweis auf einen Besitzerhintergrund.
Fundtiere werden sechs Monate lang auf unserer Internetseite präsentiert, da dies die Frist ist, die ein Besitzer Anspruch auf sein Tier hat. Hier verhält sich der Gesetzgeber wie bei einer Sache, dh Fundsache. Da es sich aber um Lebewesen handelt kommen wir direkt zur nächsten Definition:

Die Pflegestelle:
Bei unseren Fotos von Fundtieren findet sich vereinzelt die Bezeichnung „auf Pflegestelle“. Diese Tiere sind nicht mehr zu vermitteln. Folgende Situationen erhalten die Benennung „auf Pflegestelle“:

Fall1: Ein Fundtier, zu dem sich kein Besitzer meldet, darf erst nach sechs Monaten an neue Besitzer vermittelt werden. Vermisst jedoch jemand sein Tier, setzt er alles daran, es zu finden, so dass speziell Fundhunde meist schon innerhalb weniger Stunden oder Tage einem Besitzer zugeordnet werden können. Erscheint keine Vermisstenmeldung bzw meldet sich kein Besitzer, so schwindet die Wahrscheinlichkeit, daß dieses Tier gesucht wird.
Anstatt einen Hund oder eine Katze nun sechs Monate im Tierheim zu lassen und dann erst zur Vermittlung freizugeben, vermitteln wir in Absprache mit dem Veterinäramt diese Tiere bereits in der Sechs-Monats-Frist, mit dem Hinweis an die neuen Besitzer, das Tier wieder zurückgeben zu müssen, sollte sich doch noch bis zu einem halben Jahr nach dem Auffinden ein Besitzer melden.
Um diesem möglichen Besitzer sechs Monate lang die Chance zu geben, sein Tier zu finden, belassen wir trotz bereits erfolgter Vermittlung die Fundanzeige mit Bild die vollen sechs Monate auf unserer Internetseite, benennen das Tier aber als „auf Pflegestelle“ - sprich: es ist nicht mehr zu vermitteln, da es bereits eine neue Familie hat.

Fall2: Wird ein Tier vermittelt, das keiner Sechs-Monats-Frist unterliegt (zur Vermittlung abgegebene Tier zum Beispiel), so geben wir den Interessenten eine Eingewöhnungszeit von zwei Wochen, damit sich Mensch und Tier im neuen Zuhause kennenlernen können. Erst danach machen wir den endgültigen Vertrag. Für diese zwei Wochen der Probezeit lassen wir diese Tiere auch noch im Internet, benennen aber auch sie als „auf Pflegestelle“. Das heißt auch sie sind nicht mehr zu vermitteln. Der Hintergrund ist hier rein technisch: Kommt es doch nicht zur Übernahme des Tieres, müssen wir lediglich den Status „Pflegestelle“ löschen und nicht die vollständige Datei neu hochladen.

Abgabetiere sind aus Privathaushalten abgegebene Tiere. Das heißt der bisherige Besitzer gibt das Tier bei uns ab und zur Vermittlung frei. Hier entfällt
eine Sechs-Monats-Frist, da der ehemalige Besitzer das Tier ja bewusst abgegeben und damit sein Recht am Besitz aufgegeben hat.

Vermittlungstiere sind Tiere, die wir zur Unterstützung anderer Tierschutzorganisationen bei uns unterbringen und vermitteln. Als Tierheim haben wir recht große Kapazitäten, so dass wir hier gerne privat aktive Tierschützer als auch mengenmäßig überrollte ausländische Tierschutzorganisationen unterstützen. Wohl nicht unbekannt ist die Situation in Rumänien, wo Kopfgelder für getötete Straßenhunde vergeben werden und Hunde nur zwei Wochen nach Ankunft im Tierheim getötet werden. Hier gibt es aufgrund der Vielzahl der Tiere ganze Tierheim-Farmen, deren Unterstützung in einem wohlhabenden Land wie Deutschland unstrittig angezeigt ist. Die Unterstützung von Tierschutzorganisationen außerhalb der EU ist schwierig, da die nach Deutschland verbrachten Tiere strenger Einreisebestimmungen und Quarantänevorschriften im Herkunftsland unterliegen, deren Einhaltung für den ohnehin schon unterstützungsbedürftigen Absender kostspielig ist. Hier bleibt nur die finanzielle Unterstützung.

Zurück nach oben


Als zugelassenes Tierheim und anerkannter gemeinnütziger Verein (Tierschutz- und Wildgehegeverein im Tierzentrum) unterstützt das Tierzentrum die Vermittlung und Versorgung von herrenlosen Tieren. Fundtiere zahlreicher Kommunen werden im Tierheim im Tierzentrum aufgenommen und deren Besitzer versucht ausfindig zu machen. Ist das Tier ausgesetzt worden oder holt der Besitzer es nicht innerhalb von sechs Monaten ab, so sucht das Tierheim neue liebevolle Besitzer. Der Klassiker ist leider immer wieder der angeleinte Hund am Autobahnparkplatz oder die „plötzliche“ neue Wohnung, in der man keine Tiere halten darf. Alle Tiere werden nach medizinischer Quarantäne geimpft, entfloht und entwurmt. Die zu vermittelnden Hunde sind in unserer Hundepension untergebracht, die Katzen haben ein eigenes Haus auf dem Grundstück des Tierzentrums mit großem Freigehege. Neu auf unserem Gelände: das Nagergehege mit vielen Versteckmöglichkeiten und Auslauf für zahlreiche Kaninchen.

 

 

Impressum   Datenschutz